Eigenschaften 1 "Tsukubai"
Das steinerne Wasserbecken wird zur zeremoniellen Reinigung von Händen und Mund und gleichzeitig zur Reinigung des Geistes vorm Betreten der Teestube verwendet. Der einstige Fürst der Izumo Region, war mit der Teezeremonie sehr vertraut, weshalb er den Garten im Izumo-Stil favorisierte.
Eigenschaften 2 "Tobiishi"
Die Trittsteine werden installiert, um das Gehen im Garten zu erleichtern. Allerdings ist nicht nur die erleichterte Begehung des Gartens, sondern auch eine ästhetische Installation im Garten wichtig. Trittsteine, bei denen man nur beim Betrachten die Vorstellung eines Spaziergangs durch den Garten hat, werden als wichtiges Element benutzt, um dem Garten eine Geschichte erzählen zu lassen.
Eigenschaften 3 "Keiseki"
Durch die Anordnung und Kombination wohlgeformter Natursteine, können sich unter anderem große Berge und Wasserfälle vorgestellt werden. Die Anordnung der Steine beinhaltet eine tiefe Bedeutung, die die Welt des Herzens widerspiegelt. Jeder Garten wird mit einer einzigartigen Bedeutung angelegt.
Eigenschaften 4 "Kies"
Der Kies, der sich in den Gärten befindet, stellt das Meer, Flüssen, Wolken etc. dar. Der gut gepflegte Kies ist aufgrund seiner Ruheausstrahlung ein wichtiger Punkt im Garten, um den Geist des Betrachters zu beruhigen.
Eigenschaften 5 "Laterne"
In ihr wird Feuer angezündet. Nicht nur, um den Garten nachts zu beleuchten, sondern auch um ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln.
Eigenschaften 6 "Shishiodoshi"
Shishiodoshi ist eine Installation, die Wasser in einer Bambusröhre sammelt. Aufgrund des Gewichts senkt sich die Bambusröhre automatisch ab. Dabei kommt sie mit einem Stein in Berührung, was ein Geräusch erzeugt. Sie findet als Dekoration, mit der dem Klang von Wasser und Bambusröhre gelauscht werden kann, in japanischen Gärten Verwendung.